Die Oregon State University hat mit ihrem angeschlossenen Linus-Pauling-Institut in einer Studie untersucht, in wie weit Chlorophyll im Kampf gegen Krebs eine Rolle spielt. In der Fachzeitschrift „International Journal of Cancer“ (Internationales Krebs-Journal) wurde eine Studie veröffentlicht, die die Aktivität von Chlorophyllin, einem abgeleiteten Stoff des Chlorophylls, im Fokus hat. Die Wissenschaftler konnten im Rahmen der Studie feststellen, dass Chlorophyllin im Vergleich zum gängigen Krebs-Chemotherapie-Medikament Hydroxyrea, eine zehn Mal stärkere Wirkung hatte, um Darmkrebszellen abzutöten.

Chlorophyll schaltet krebsfördernde Enzyme aus

Das Töten der Zellen erfolgt, indem die Phase der Zellteilung der wuchernden Krebszellen blockiert wird. Die Blockade bezieht sich darauf, dass das Chlorophyll aktiv auf das Enzym Ribonukleotidreduktase (RNR) wirkt und es letztendlich reduziert. Dieses Enzym ist jedoch für die Vermehrung der Krebszellen zwingend erforderlich. Glaubt man dem Direktor des Linus-Pauling-Instituts, dann kann Chlorophyllin die Aktivität der Enzyme fast komplett ausschalten. Damit wäre es eine echte Wunderwaffe gegen Krebs.

Blutverbesserung durch Gerstengras

Der hohe Anteil von Chlorophyll in Gerstengras prädestiniert es dazu, im Kampf gegen Krebs zumindest begleitend eingesetzt zu werden. Außerdem hat Chlorophyllin eine ähnliche chemische Struktur wie der menschliche Blutfarbstoff Hämoglobin.

In der Folge bedeutet das, dass mit der Aufnahme von Chlorophyll, wie es beispielsweise im Gerstengrassaft enthalten ist, die Qualität und auch die Quantität von roten Blutkörperchen sofort gesteigert wird. Sind die Organe im Körper mit gesundem Blut versorgt, laufen die Körperfunktionen reibungslos. Gesundes Blut ist die Basis für eine stabile Gesundheit. Integrieren wir also Gerstengras und Produkte aus Gerstengras in unserer Ernährung, tun wir uns unmittelbar etwas Gutes.

Chlorophyll zeigt keine toxischen Nebenwirkungen

Der Vorteil von Chlorophyll im Vergleich zu klassischen Medikamenten der Chemotherapie ist, dass es keinerlei toxische Nebenwirkungen hat. Das Forschungsteam des Linus-Pauling-Instituts empfiehlt nicht nur den Verzehr von chlorophyllhaltigen Pflanzen wie zum Beispiel Gerstengras, Spinat oder Salat.

Die Wissenschaftler haben sogar vor, die konventionellen Chemotherapie-Krebsmittel mit chlorophyllhaltigen natürlichen Mitteln zu kombinieren. Sie beabsichtigen damit, die Synergien zwischen chemischen und natürlichen Effekten zu steigern und außerdem die unangenehmen Nebenwirkungen der rein chemischen Mittelanwendung zu reduzieren. Die Forscher bescheinigen Chlorophyll die Fähigkeit, es in den klinischen Alltag zu schaffen und entweder alleine oder als Kombinationsmittel gegen Krebs in der Schulmedizin Eingang zu finden.

Nurafit reines BIO  Gerstengras-Pulver | Green-Smoothie Pulver | zertifizierte Spitzenqualität | Gerstenpulver ohne Zusatzstoffe |...
135 Bewertungen
Nurafit reines BIO Gerstengras-Pulver | Green-Smoothie Pulver | zertifizierte Spitzenqualität | Gerstenpulver ohne Zusatzstoffe |...
  • Nurafit BIO Gerstengras Pulver ist reich an natürlichen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen
  • Kompromisslose Qualität - Nurafit BIO Gerstengras Pulver ist in Deutschland angebaut, schonend verarbeitet und BIO zertifiziert - Verordnung EG 834/2007 CodeNr.: DE-001-ÖKO-Kontrollstelle
  • Der Vitamin B-Anteil ist vielseitig und trägt einen Teil zur Deckung des menschlichen Tagesbedarfs bei
  • Einer für Alle: Veganer, Vegetarier, Frutarier, Rohköstler, Pescetarier, Flexitarier. Flexibel einsetzbar in Getränken, Smoothies, Müsli, Joghurt
  • Die luftdichte und lichtgeschützte Paperback-Verpackung hält das Gerstengraspulver ( BIO ) länger frisch, bewahrt die Inhaltsstoffe und ist biologisch abbaubar

Hinweis: Aktualisierung am 18.10.2018 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Hinweis: